Kultur bei Winzerinnen und Winzern

Juni 24, 2022 in Tipps

VON MICHAELA MOTTINGER

Konzerte, Lesungen und Urlaub auf dem Weingut

Tini Kainrath. Bild: © Clipwerk, Thomas Hötzeneder

Als edelstes aller Getränke steht der Wein seit je in einem Naheverhältnis zur Kunst. Wer könnte sich Komponieren, Dichten oder Musizieren ohne den Rebensaft denken? Kreative Köpfe aus dem Weinbau treffen von 1. Juli bis 2. September auf kreative Köpfe aus der heimischen Kulturszene. In acht niederösterreichischen Weinbaugebieten finden 39 Veranstaltungen bei 39 Winzerinnen und Winzern mit 99 Künstlerinnen und Künstlern statt.

Von Jazz und Weltmusik, Literatur und Poetry Slam bis hin zu Kabarett reicht das Programm, das mit seiner Kombination aus Kultur und Kulinarik punktet. Gespielt und verkostet wird auf Weingütern und in Heurigen, in Kellergassen oder sonstigen stimmungsvollen Locations, die sich, neben ihren anderen Verwendungszwecken, auch allesamt als optimale Spielplätze für Top-Kulturschaffende eignen.

Mit dabei sind Musikgrößen wie Tini Kainrath, „Martin Spengler und die foischn Wiener*innen“ oder die Strottern sowie Autorinnen und Autoren wie Eva Rossmann und Richard Schuberth. Otto Lechner tritt in unterschiedlichen Formationen, unter anderem mit Anne Bennent oder Johannes Strasser, auf. Mit Rudi Roubinek und Mieze Medusa wird die österreichischen Kabarett- und Kleinkunstszene ebenso erwartet, wie die ausgewiesenen Weinkenner Thomas Maurer und Florian Scheuba, die mit ihren kommentierten Weinverkostungen stets für große Begeisterung sorgen.

Thomas Maurer. Bild: © Ingo Pertramer

Die Strottern. Bild: © Peter Mayr

Anne Bennent & Otto Lechner. Bild: © Doris Kittler

Viktor Gernot. Bild: © Felicitas Matern

Neu im Programm sind Tini Trampler@Playbackdolls. Sie eröffnen die Veranstaltungsreihe am 1. Juli im neuen Weinkeller des Vorspannhof Droß im Kremstal. Ebenfalls das erste Mal dabei ist Kabarettist Viktor Gernot mit einem Solo im Weingut Schödl. Zur Weinbegleitung philosophiert Gernot über Gott, die Welt und das, was im Leben alles schiefgehen und schiefliegen kann. Sigi Finkel und Mamadou Diabaté spielen am 22. Juli gemeinsam mit der Akkordeonistin Heidelinde Gratzl im Bio-Weingut Toifl auf, wo die Trauben noch von Hand geerntet werden. Kurdophone bieten eine Mischung aus Jazz, Klassik und traditioneller kurdischer Musik aus dem Iran. Das Ensemble ist am 8. August zu Gast im Bio-Weingut Mantlerhof in Gedersdorf.

Und natürlich darf auch das Wienerlied nicht fehlen: Das Trio „Zur Wachauerin“ mit Michael Bruckner, Wolfgang Kühn und Fabian Pollak findet sich am 17. August im Weingut Herzog ein. Der beliebte Winzerslam findet am 10. Juli im Weingut Norbert Bauer statt und wird von Mieze Medusa moderiert. Sechs Slammerinnen und Slammer treten in drei Runden gegeneinander an. Zum Kulturgenuss werden vor jeder Runde die feinsten Weine des Weinguts Norbert Bauer serviert. Der Gewinner oder die Gewinnerin darf am 31. Juli im Weingut Maringer noch einmal auftreten, wenn Rudi Roubinek mit Winzer Johannes Maringer die Weine des Weinguts verkostet.

Vorspannhof Droß. Bild: © Vorspannhof Droß

Weingut Prechtl. Bild: © Robert A. Herbst

Weingut Herzog. Bild: © Johann Ployer

Weingut Schober. Bild: © Weingut Schober

Infos zu allen Veranstaltungen und vielen weiteren Künstlerinnen und Künstlern finden Interessierte im Veranstaltungskalender Niederösterreich: veranstaltungen.niederoesterreich.at/Series/2156/kultur-bei-winzer-innen. Die Tickets sind direkt bei den teilnehmenden Weingütern erhältlich. Das Terminheft kann unter folgendem Link kostenlos bestellt oder online durchgeblättert werden: www.niederoesterreich.at/terminheft-kultur-bei-winzerinnen. Wer dem Wein gebührend zusprechen möchte, kann direkt auf einem Winzerhof nächtigen oder in der Umgebung kurzurlauben: www.niederoesterreich.at/urlaub-winzerhof. Unterkünfte gibt es von urig und originell bis modern und stylisch. Die Favoriten von www.mottingers-meinung.at:

Tipps für Übernachtungen und Kurzurlaube

Seelenruhig und heimelig ist es mit Karl, dem stilvollen Wohnwagon des Winzerhaus Schöller in Wagram ob der Traisen. Direkt im Weingarten wohnen und abends den hauseigenen Wein von womöglich exakt jenen Reben genießen, zwischen denen man nächtigt – traumhaft. Danach zwei Schritte machen und ins kuschelige Wohnwagon-Bett fallen: www.weinschoeller.at/wohnen/wohnwagon-karl. Schlummern wie die Trauben im Fass kann man am Winzerhof Küssler. Das Originalweinfass bietet entweder 9000 Litern Wein oder Gästen Platz. Die gemütliche Sitzecke ist einfach perfekt für ein Gläschen Küssante.

Mitten im Weingarten; Der Wohnwagon „Karl“ des Winzerhaus Schöller. Bild: © schwarz-koenig.at

Schlummern wie der Rebensaft – im 9000-Liter-Weinfass im Winzerhof Küssler. Bild: © Winzerhof Küssler

Das alte Hafnerhaus des Weinguts Malat gibt sich innen modern: Badezimmerblick auf Stift Göttweig. Bild: © Malat

Naturbelassene Bungalows beim Bio-Weingut Weber. Bild: © Niederösterreich-Werbung/Andreas Hofer

Moderne Architektur und heimische Materialien großartig kombiniert: Die Mauern aus den Steinen des alten Hafnerhauses, die Formen kubisch und klar. Innen dominiert stilvolle Zurückhaltung, außen ist die Natur Hauptdarsteller: Das Malat Hotel (9 Suiten und ein Appartement) liegt inmitten von Weingärten, mit imposantem Blick auf Stift Göttweig. Naturbelassene Bungalows inmitten der Roseldorfer Kellergasse, umrahmt von einer Idylle. Minimalistisch und reduziert geben die Zimmer „Birne“ und „Nuss“ des Bioweingut Webers den Fokus auf das Wesentliche frei, die Weingärten und den Wein.

www.niederoesterreich.at/kultur-bei-winzer-innen

24. 6. 2022