Kunsthalle Krems: Shirin Neshat

Oktober 23, 2014 in Ausstellung

VON RUDOLF MOTTINGER

Video- und Soundinstallation „Passage“

Bild: © Shirin Neshat, Passage 2001, Production still

Bild: © Shirin Neshat, Passage 2001, Production still

Im Rahmen der diesjährigen GLOBART ACADEMY findet im Anschluss an die Eröffnung im Klangraum Krems Minoritenkirche am 23. Oktober, um 21 Uhr, die Preview der Video- und Soundinstallation „Passage“ (2001) von Shirin Neshat im Beisein der Künstlerin in der Kunsthalle Krems statt.

An vier Tagen (23–26/10/2014) wird die GLOBART ACADEMY unter dem Motto „(UN)sichtbar“ zur Plattform für Zukunftsthemen, bei der globale Fragestellungen diskutiert werden, Meinungsbildner offen interagieren können und über 40 Impulsgeber und Visionäre wie  der Philosoph Peter Sloterdijk, Genetiker Markus Hengstschläger, die Weltraum-Expertin Claudia Kessler, Neurologe Joachim Bauer, BBC Produzent John Lloyd in Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Performances das Thema erfahr- und erlebbar machen.

In ihren bildgewaltigen wie berührenden Filmen reflektiert die vielfach ausgezeichnete iranische Film- und Fotokünstlerin, die seit Jahrzehnten in New York lebt, die Kultur ihrer ehemaligen Heimat. Sensibel operiert sie mit Narrativen aus dem kollektiven Gedächtnis der iranischen, vom Islam geprägten Gesellschaft und analysiert hierbei bestehende Machtverhältnisse, nicht zuletzt auch in Hinblick auf den Status und die Rolle der Frau. Ihr poetischer Film „Passage“, der von 24. bis 26. Oktober in der Kunsthalle Krems präsentiert wird, zeigt die Rituale und Bräuche einer muslimischen Begräbniszeremonie auf, die inmitten einer zeitlos wirkenden, kargen Wüstenlandschaft stattfindet und Mensch und Natur in ein symbolträchtiges Verhältnis stellt.

Anmeldung zur Eröffnung:  www.globart.at

www.kunsthalle.at

Wiwen, 23. 10. 2014

Natalie Portman in Szene gesetzt

September 27, 2013 in Film

VON RUDOLF MOTTINGER

Viennale Trailer 2013 von Shirin Neshat

Bild: Viennale/ Shirin Neshat: ILLUSIONS & MIRRORS

Bild: Viennale/ Shirin Neshat: ILLUSIONS & MIRRORS

Mit ihrem diesjährigen Trailer feiert die Viennale ein rundes Jubiläum. Es ist seit 1995 der 20. “Little Film”, der im Auftrag und auf Einladung des Festivals von einem oder einer bedeutenden Filmemacher/Filmemacherin realisiert wurde. 2013 ist die Wahl auf die iranisch-amerikanische Künstlerin Shirin Neshat gefallen. Ihr rund 2-minütiges Werk ILLUSIONS & MIRRORS ist eine Arbeit, entstanden im Zusammenhang eines größeren Projekts, eines halblangen, experimentellen Films, den die für Ihre Installationen und Photos weltberühmte Neshat in diesen Wochen mit Unterstützung von Dior erstellt. In der ihr eigenen radikalen, schwarz-weiß gehaltenen Stilistik, erzählt ILLUSIONS & MIRRORS die schlafwandlerische Halluzination einer jungen Frau, dargestellt von der Schauspielerin Natalie Portman, in Szene gesetzt von Kameramann Darius Khondji, der zuletzt für Michael Hanekes AMOUR verantwortlich war. ILLUSIONS & MIRRORS ist der vergebliche Versuch, einem Phantom zu folgen, das durch die Dünen eines leeren Meeresstrandes wandert, und als es am Ende in einem verlassenen Haus zur Begegnung kommt, erfährt die junge Frau eine verstörende Überraschung. Shirin Neshat: „Dieser Film zollt den Schwarzweiß-Stummfilmen von surrealistischen Regisseuren Tribut, darunter Man Ray, Jean Cocteau, Luis Bunuel und – später – Maya Deren. Thematisch schlug ich einen komplett neuen Weg ein, denn der Film ist weit entfernt von meinen vergangenen sozialpolitischen Arbeiten über den Iran und Islam, sondern schildert eine absolut zeitlose, universelle Geschichte.“ Der kleine Film einer großen Künstlerin und der erste Viennale-Trailer mit einem veritablen Star. Oder, wie Shirin Neshat sagt, “for a moment I met Hollywood”.

V’13: OCTOBER 24 – NOVEMBER 6

www.viennale.at

Trailer: www.youtube.com/watch?v=IRdSWf1r6AA

Wien, 27. 9. 2013