Wiener Staatsoper: La Bohème

März 28, 2014 in Klassik

VON MICHAELA MOTTINGER

Am Samstag live – zu Hause

Bild: Wiener Staatsoper

Bild: Wiener Staatsoper

Die nächste Live-Übertragung am Samstag, 29. März, ist ein Fixpunkt im Staatsopernrepertoire – Puccinis „La Bohème“. Unter der musikalischen Leitung von Mikko Franck – dem Dirigenten der nächsten Premiere an der Wiener Staatsoper, Lohengrin – singen in der legendären Produktion von Franco Zeffirelli Maija Kovalevska die Mimì,  Ramón Vargas den Rodolfo, Adrian Eröd den Marcello,  Ildikó Raimondi die Musetta, Alessio Arduini den Schaunard, Jongmin Park den Colline und Marcus Pelz den Benoit/Alcindoro.
Die Vorstellung im Haus am Ring ist restlos ausverkauft – dank der Live-Übertragung  wird der Zuschauerraum virtuell erweitert und die Aufführung kann von unbegrenzt vielen Musiktheaterliebhabern weltweit live in HD zuhause mitverfolgt werden.

 Zugang für die Live-Übertragung buchen: für 14 Euro auf www.staatsoperlive.com

Für die  Saison 2014/2015 sind 40 Live-Übertragungen geplant.

www.wiener-staatsoper.at

Wien, 28. 3. 2014