Szene Bunte Wähne im Dschungel Wien

Januar 30, 2014 in Tipps

VON MICHAELA MOTTINGER

Tanzen mit Trashedy, Tigerente und Tulpe

Bild: Dschungel Wien

TRASHedy Bild: Dschungel Wien

Nicht weniger als vier Uraufführungen laden Jung und Alt in das Tanzhaus für junges Publikum im MuseumsQuartier. Janoschs bekannte Geschichte „Die Tigerente und der Frosch“ wird am Dienstag, 11. Februar um 16.30 Uhr als (Bewegungs-)Theater unter dem Titel „Frosch und Tigerente“ (5+) neu aufgelegt. Die Uraufführung ist eine humorvolle und bildhafte Performance zwischen Bewegung, Tanz und Sprache über Liebe, Sehnsucht und die (Un-) Möglichkeit von Kommunikation. Eine Woche später, am Dienstag, 18. Februar um 19.30 Uhr folgt mit „Cubus“ (15+) die neueste Produktion des Ensembles daskunst. Das Schauspiel nimmt sich einer banalen Weisheit an: immer wenn wir glauben etwas verstanden zu haben, überrascht uns das Leben aufs Neue! „Cubus“ hinterfragt auf diese Weise Begriffe wie Realität und freier Wille. „Eine Jacke ist eine Jacke ist eine Jacke …“ (13+), Uraufführung am Mittwoch, 12. Februar um 19.30 Uhr, handelt vom Modewahnsinn unserer schnelllebigen Zeit. Das Tanztheater ist gleichermaßen eine Persiflage auf die Modewelt und stellt eine satirisch-kritische Auseinandersetzung mit divergenten Sichtweisen und Schemata der Gesellschaft dar.

Die Dschungel Wien Tanztheaterproduktion „Love Songs“ (14+), uraufgeführt in Kooperation mit ImPulsTanz 2013, ist ab Montag, 24. Februar um 19.30 Uhr unter anderem in Anwesenheit des belgischen Choreografen Ives Thuwis zu sehen. Die Saisonpremiere findet im Rahmen eines Open House statt: Einblicke in Proben aktueller Produktionen und ein Austausch mit KünstlerInnen bei einem Buffet nach der Vorstellung lassen den Premierenabend ausklingen.

17. internationales Szene Bunte Wähne Tanzfestival

Im Rahmen des 17. internationalen Szene Bunte Wähne Tanzfestivals für ein junges Publikum hat „Mein kleines Meer“ (2+) am Donnerstag, 27. Februar um 16.30 Uhr seine Uraufführung. Die Tanz-Eigenproduktion des Dschungel Wien taucht ein in das für Kinder so faszinierende Element Wasser. Neben den ersten kindlichen Erfahrungen steht Wasser als vielschichtiges, spaßiges und zugleich überraschendes Element im Mittelpunkt. Wie auch die preisgekrönte choreografische Performance „TRASHedy“ (10+) über den Einfluss unseres täglichen Lebens auf unsere Umwelt, Österreichpremiere am Samstag, 1. März. 19.30 Uhr, stehen zwei weitere internationale Koproduktionen am Programm: Das Bewegungstheater „Ente, Tod und Tulpe“ (4+), Österreichpremiere am Freitag, 28. Februar um 16.30 Uhr und die Tanzproduktion mit Live-Percussion „Wild Thing“ (6+), Österreichpremiere am Sonntag, 2. März. um 16.00 Uhr.

www.dschungelwien.at

Wien, 30. 1. 2014