Michael Glawogger geht wieder auf Weltreise

Dezember 3, 2013 in Film

VON MICHAELA MOTTINGER

„Untitled – Der Film ohne Namen“

Bild: © gmb akash

Bild: © gmb akash

Am 3. Dezember startet Filmemacher Michael Glawogger sein neuestes Projekt: „Untitled – Der Film ohne Namen“, das Vorher und Nachher einer Weltreise. Mit einem kleinen Team aus vier Personen bricht der Regisseur und Autor einmal mehr ins Ungewisse auf.

Director’s Statement:

Man sagt, im Journalismus gäbe es sechs wichtige Fragen zu klären, bevor man eine Geschichte als „wasserdicht“ bezeichnen kann. Wer war involviert? Was ist geschehen? Wo ist es passiert? Wann ist es passiert? Warum ist es geschehen? und: Wie ist es geschehen? Auch der Dokumentarfilm bedient sich oft ähnlicher Annäherungen. Nicht selten lauten die ersten Fragen einen neuen Film betreffend: Wovon handelt er? Wo spielt er? Wer kommt darin vor? Warum willst du ihn machen? Und: Wie soll er aufgebaut sein? Ich will diese sechs „Ws“ nun auf die Begriffe „Thema“ und „Blickwinkel“ reduzieren. Sie können sich freundlich verhalten und dem Filmemacher ein Gerüst bilden, innerhalb dessen er seinen Film bauen kann. Sie können aber auch den Blick verstellen auf das, was sich gerade um einen ereignet, und die geschehende Wirklichkeit auf einen vorformulierten Inhalt reduzieren. Dann verhalten sie sich nicht nur unfreundlich, sondern feindlich. Auf den Reisen, die ich unternahm, um ein gewisses Thema zu recherchieren oder um zu drehen, sind mir immer wieder Dinge widerfahren, habe ich immer wieder Situationen erlebt und als besonders empfunden, die ich nicht filmen konnte. Ich war ja gerade mit einem anderen Thema beschäftigt und hatte mich auf dieses zu konzentrieren. Dieser Film soll ein Bild der Welt entstehen lassen, wie es nur gemacht werden kann, wenn man keinem Thema nachgeht, keine Wertung sucht und kein Ziel verfolgt. Wenn man sich von nichts treiben lässt außer der eigenen Neugier und Intuition.

Regie: Michael Glawogger

Kamera: Attila Boa

Ton-/Aufnahmeleitung: Manuel Siebert

Schnitt: Monika Willi

Regieassistenz: Boris Mitic

Produktion: Lotus Film Wien & Razor Film Produktion Berlin

www.glawogger.com

www.filmladen.at

Wien, 3. 12. 2013