Dschungel Wien: Unterwegs mit Gulliver

Dezember 2, 2013 in Tipps

VON MICHAELA MOTTINGER

Kleiner Mann – ganz groß

Bild: © Dschungel Wien/iStockphoto

Bild: © Dschungel Wien/iStockphoto

Mit zwei Uraufführungen startet der Dschungel Wien am 6. Dezember sein Adventprogramm: Die Weihnachtszeit nähert sich mit immer größeren Schritten und so wächst auch bei so manchen die Vorfreude auf die verschneiten Landschaften, die hellen Lichter und nicht zuletzt auf die bunten Geschenke. Auch Steffi, Protagonistin der neuesten Weihnachtsproduktion Steffis Weihnachten“ (ab 4 Jahren), Uraufführung am 6. Dezember entkommt der Faszination Weihnachten nicht. Die Tanz-Produktion unter der Regie von Stephan Rabl setzt das kindliche Erfahren rund um ein verzauberndes und überraschendes Weihnachten in Szene. Nach drei erfolgreichen Weihnachtssaisonen mit der Produktion „Weihnachtsgeschichten vom Franz“ sorgt dieses Jahr der Wirbelwind Steffi für vorweihnachtlichen Zauber.

Zwei weithin bekannte und beliebte Erzählungen, verpackt jeweils in die Form eines Sprech- und Figurentheaters und aufbereitet jeweils für ein junges Publikum ab 6 Jahren, runden neben „Steffis Weihnachten“ den vorweihnachtlichen Uraufführungsreigen ab:  „Unterwegs mit Gulliver“, ab 6. Dezember,  sowie „Die Schöne und das Tier“, ab 12. Dezember. In „Unterwegs mit Gulliver“ legt Holger Schober in Koproduktion mit dem Dschungel Wien den Fokus auf die allzu oft vernachlässigte Originalgeschichte des Romans „Gullivers Reisen“ von Jonathan Swift, einem Meisterwerk der Satire. Die Abendvorstellungen am Sa. 7. Dez. sowie am Sa. 18. Jän. 2014 sind Teil einer Abenteuernacht: Nach der Vorstellung und einem gemeinsamen Abendessen beschäftigen sich Theaterleute und Zuschauer mit den Charakteren und dem Thema der Theaterproduktion, entwickeln diese weiter, erfinden völlig neue Geschichten und probieren diese auch gleich szenisch aus. Um Mitternacht präsentiert man einander was man erarbeitet hat. Die Zuschauer stehen als SchauspielerInnen im Rampenlicht. Danach wird in den Theatersälen geschlafen. Am nächsten Morgen gibt es Frühstück, bevor einen die Eltern bis 10 Uhr abholen.

Mit „Die Schöne und das Tier“ präsentieren Cordula Nossek und Frank Panhans, frei  nach dem gleichnamigen Roman von Leprince de Beaumont, eine mystisch zauberhafte Liebesgeschichte in einem komödiantischen Spiel mit Puppen und Menschen. Nach ihrer erfolgreichen Version von „Faust“ verschreibt sich das Duo Nossek – Panhans dieses Mal einem jüngeren Publikum und philosophiert anhand des alten Mythos der Erlösung durch wahre Liebe ganz nebenbei über eine der wichtigsten Fragen überhaupt: Was ist Liebe?

Bei jeder öffentlichen Vorstellung im Advent öffnet sich für das erste Kind, das an der Theaterkassa sein Ticket in Empfang nimmt, das jeweilige Fenster des Dschungel Wien Adventkalenders. Vorweihnachtliche Geschenke von Sonnentor, Dixi, Playmobil und vielen mehr versüßen nicht nur den Theaterbesuch, sondern verkürzen ganz nebenbei auch die Wartezeit auf das große Fest. Anlässlich der Nikolauspremieren von „Steffis Weihnachten“ und „Unterwegs mit Gulliver“ am 6. Dezember sowie am Heiligen Abend gibt es zusätzliche Aktionen: als Highlight wird dem ersten Kind an der Kassa eine große Spieleburg, zur Verfügung gestellt von Playmobil, überreicht. Zudem darf sich an den beiden Tagen jedes Kind, egal ob erster oder letzter, über ein Geschenk aus dem Dschungel Wien Adventkalender freuen.

www.dschungelwien.at

Wien, 2. 12. 2013