Der Dschungel Wien im November

Oktober 29, 2013 in Tipps

VON MICHAELA MOTTINGER

Musiktheater von Andersen bis Stockhausen

Ausgezeichnet in der Kategorie „Herausragende Produktion für Kinder“ (STELLA13-Darstellender.Kunst.Preis)

Das Kind der Seehundfrau 8+

makemake produktionen & DSCHUNGEL WIEN & WIEN MODERN. Musiktheater für ein junges Publikum ab 8 Jahren / Dauer: 65 Min. Eine Geschichte über die schönste Sache der Welt erzählt mit Flirren, Knarren, Knacken, Johlen, Jammern, Knirschen und Jauchzen. Aufführungsserie: Sa. 02. Nov. + So. 03. Nov. 16:30 / Mo. 04. Nov. 10:30 + 14:30 Uhr. Basierend auf einem alten Inuit Märchen erzählt das Stück in der Regie von Sara Ostertag eine zerbrechliche Liebesgeschichte für Klein und Groß. Kindsein, Beziehungen und die zerstörerische und leidenschaftliche Kraft der Sinnlichkeit sind zentrale Elemente in der 2012, im Rahmen von WIEN MODERN, uraufgeführten Produktion. Klang ist das tragende Element der Inszenierung. Lieder und Sprechgesänge charakterisieren das Musiktheater ebenso, wie Sounddesign-Elemente, flirrende Klangteppiche und knarrende Eisschollen.

URAUFFÜHRUNG

Das Märchen vom alten Mann Bild: © Ani Antonova

Das Märchen vom alten Mann
Bild: © Ani Antonova

Nach Motiven von Hans Christian Andersen & Georg Büchner. Theater Montagnes Russes & ensemble LUX & DSCHUNGEL WIEN & WIEN MODERN. Musiktheater für ein junges Publikum ab 7 Jahren / Dauer: 50 Min. Aufführungsserie bis Do. 31. Oktober.  Im Rahmen von WIEN MODERN, dem Festival für Musik der Gegenwart, präsentiert DSCHUNGEL WIEN  die Uraufführung des Musiktheaters „Das Märchen vom alten Mann“ mit neuer Musik von Thomas Wally. Ausgehend von Georg Büchners „Es war einmal ein arm Kind“ sowie von Motiven der Märchen von Hans Christian Andersen kombiniert das Libretto Versatzstücke der beiden Autoren zu einer neuen Geschichte. Im Mittelpunkt steht hierbei die Begegnung einer Familie mit einem alten Mann, die existentielle Themen wie Vergänglichkeit, Verlust und Einsamkeit ins Zentrum rückt.

URAUFFÜHRUNG

Spiegelspiele 2+

DSCHUNGEL WIEN. Tanztheater mit Livemusik für ein junges Publikum ab 2 Jahren / Dauer: 45 Min.

Mittwoch, 27. November 16:30 Premiere. Aufführungsserie: Do. 28. Nov. 10:30 + 16:30 / Fr. 29. Nov. 10:30. Voraufführungen am So. 03. Nov. 16:00 sowie am Mo. 04. Nov. 10:30 + 16:30 Uhr. „Spiegelspiele“ zeigt die ersten Erfahrungen von Kindern, wenn sie sich selbst im Spiegel betrachten. Spiegel ermöglichen andere Wahrnehmungen, verzerren die Realität und sind doch wahrhaftig. Und so werden plötzlich aus einer Tänzerin drei und die verschiedenen Spiegel im Raum lassen unsere Körper mal groß und mal klein erscheinen. Mit Tanz und Musik begeben wir uns auf eine abenteuerliche Reise zu uns selbst, teilen humorvolle Erlebnisse und Überraschungen und erfahren wie verschieden und doch auch ähnlich wir uns sind. Dschungel-Chef Stephan Rabl und Matthias Jakisic, beide seit „Überraschung“, „Popcorn“ und „Sand“ ein Team, erforschen mit den TänzerInnen Steffi Jöris und Rino Indiono die Welt der Spiegel.

PREMIERE

Der kleine Harlekin 8+

Stockhausen für Kinder. Wiener Taschenoper. Musiktheater für ein junges Publikum ab 8 Jahren / Dauer: 80 Min. inkl. Pause

Freitag, 22. November 18:00 Premiere. Aufführungsserie: Do. 21. – Mo. 25. Nov. Sein Name ist praktisch ein Synonym für Neue Musik schlechthin: Karlheinz Stockhausen war eine einzigartige schöpferische Persönlichkeit, Pionier der elektronischen Musik, Idol des Pop von Pink Floyd über Mothers of Invention bis hin zu den Beatles und Inspiration ganzer Künstlerzirkel von Joseph Beuys bis hin zu DJs der Techno-Generation. Es war Stockhausens feste Überzeugung, dass neben unserer irdischen Welt auch noch eine andere, kosmische Dimension unser Leben und Wirken bestimmt. Diese Überzeugung manifestiert sich auch in seinem Werk: Der kleine Harlekin – eine junge, sprudelnde Klarinettistin – spielt auf zum Tanz. Doch dann betreten drei Jungen die Szene und es kommt zum Streit. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens, das sich immer mehr seiner selbst bewusst wird, hin-und hergerissen zwischen Gut und Böse zu EVA heranwächst und an der Seite MICHAELs in eine neue Welt entschwebt. Künstlerisches Konzept, Inszenierung: Carlus Padrissa (La Fura dels Baus); Regiemitarbeit, Pantomime, Tänzer: Jewgenij Sitochin.

True Story 14+

DSCHUNGEL WIEN. Schauspiel mit Rap für Jugendliche ab 14 Jahren / Dauer: 70 Min. Aufführungsserie: Fr. 29. Nov. + Sa. 30 Nov. 19:30 / Mo. 02. Dez. 10:30 + 19:30 / Di. 03. Dez. 10:30 Uhr. Nominiert für den STELLA13 – Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum in der Kategorie „Herausragende Musik“. „True Story“ erzählt eine Geschichte über Rap. Woher kommt er? Warum gibt es ihn? Was bedeutet es, Rapper zu sein? Wie schreibt man einen Rap und was für Gefühle lösen den Schreibmechanismus aus? Es geht um Geschichten. Wie immer am Theater. Und wie immer beim Rappen. Und natürlich wird auch live auf der Bühne performt. Von und mit Simon Dietersdorfer und Holger Schober.

www.dschungelwien.at

Wien, 29. 10. 2013