Sommerausstellungen in die Kunsthalle Krems

Juli 3, 2013 in Ausstellung

Von Kiki Kogelnik bis Elfie Semotan

Kiki Kogelnik, Heart, ca. 1966  Bild: © Kiki Kogelnik Foundation, Wien/New York, 2013

Kiki Kogelnik, Heart, ca. 1966
Bild: © Kiki Kogelnik Foundation, Wien/New York, 2013

KIKI KOGELNIK. RETROSPEKTIVE

14/07 – 06/10/2013, Kunsthalle Krems

Kiki Kogelnik (1935–1997) zählt zu den international bedeutendsten Positionen der österreichischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Ihr facettenreiches Schaffen brachte ein Kaleidoskop von Bildwelten hervor, das die Retrospektive der Künstlerin in der Kunsthalle Krems eindrucksvoll vor Augen führt. Das Spektrum der präsentierten Arbeiten reicht von wenig bekannten grafischen Arbeiten, abstrakt-informellen Kompositionen und von der Pop-Art beeinflussten Malereien über skulpturale „Hangings“ aus Vinyl bis hin zu den Werkgruppen der 1980er- und 1990er-Jahre, die sich durch zunehmende körperliche Fragmentierung und Abstrahierung auszeichnen.

ELFIE SEMOTAN

14/07 – 06/10/2013, Kunsthalle Krems

Die Kunsthalle Krems würdigt die bedeutende österreichische Fotografin Elfie Semotan (* 1941) mit einer umfassenden Personale. Über 160 präsentierte Werke aus rund 30 Serien bieten den bisher repräsentativsten Einblick in ihr künstlerisches Œuvre, das Landschafts-, Mode- und Aktfotografien, ebenso wie Porträts, Stillleben und konzeptuelle Arbeiten umfasst. Gemeinsam ist allen Arbeiten, dass sie den auf die Individualität der Motive gerichteten Blick der Fotografin offenbaren und über das durchdachte Spiel mit Licht, Schärfegraden und originellen Perspektiven essenzielle Stimmungen sowie die Authentizität der dargestellten Personen einfangen.

OLIVIA MIHALTIANU. WINYAN KIPANPI WIN | THE WOMAN WHO WAS WAITED FOR
14/07 – 29/09/2013 in der Factory der Kunsthalle Krems
Das Werk der rumänischen Künstlerin Olivia Mihaltianu (* 1981), die bei der diesjährigen Biennale von Venedig vertreten ist, besticht durch seinen profunden Humor und die detaillierte Analyse von Charakterzügen und Eigenheiten der Menschen in ihrer Umgebung sowie der medialen und sozialpolitischen Lebensrealität in ihrer Heimatstadt Bukarest. Olivia Mihaltianu erarbeitete die Ausstellung im Rahmen eines AIR–ARTIST IN RESIDENCE Programms in Krems.

www.kunsthalle.at

Von Rudolf Mottinger

Wien, 3. 7. 2013