Andrea Sawatzki im Rabenhof

Mai 27, 2013 in Buch, Tipps

Mit ihrem Debütroman „Ein allzu braves Mädchen“

Andrea Sawatzki Bild: Chili Gallei

Andrea Sawatzki
Bild: Chili Gallei

Literatursalon im Gemeindebau: Am 28. Mai liest Andrea Sawatzki im Rabenhof aus ihrem Debütroman „Ein allzu braves Mädchen“:

Ihre roten Haare leuchten zwischen dem Grün der Bäume. Verstört und mit bloßen Füßen findet man die junge Frau in einem Waldstück. Was sie der Psychiaterinzu erzählen hat, lässt niemanden kalt. Aber sagt sie auch die Wahrheit?  Ist Sawatzkis Erstling Sawatzki autobiografisch oder doch nur reine Fiktion? Das Buch sei zwar alles andere als eine Autobiografie, betont sie, dennoch sei ihr eigenes Leben Ausgangspunkt der Geschichte.„Die persönlichen Erfahrungen machen den Roman wahrhaftig“, meint die Süddeutsche Zeitung über Sawatzkis Roman. Man muss sich wohl selbst ein Bild machen…

Zur Person: Man kennt Andrea Sawatzki aus Film und Fernsehen, vor allem als Tatort-Hauptkommissarin Charlotte Sänger, eine Rolle für die sie auch schon den Grimme-Preis bekam. Sie spielte in „Die Apothekerin“, „Der König von St. Pauli“ oder „Die Manns“. Mit ihrem Schauspielkollegen Christian Berkel – er war u. a. Darsteller in Tarantinos „Inglourious Basterds“ und spielt an der Seit von Tom Cruise in „Operation Walküre“ – hat sie zwei Söhne. Sawatzkis „Ein allzu braves Mädchen“ ist im Piper Verlag erschienen.

www.rabenhoftheater.com

www.andrea-sawatzki.de

www.schauspielervideos.de/video/andrea-sawatzki

Von Rudolf Mottinger

Wien, 27. 5. 2013