Wiener Staatsoper: Das Haus am Ring öffnet wieder

Juni 5, 2020 in Klassik

VON MICHAELA MOTTINGER

Konzerte mit Michael Schade und Juan Diego Flórez

Die Künstlerinnen und Künstler des Hauses. Bild: © Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn

Nach vielen Wochen der #Corona-bedingten Schließung freut sich das Haus am Ring, schon bald wieder für sein Publikum öffnen zu dürfen: In insgesamt 14 Konzerten für maximal 100 Besucherinnen und Besucher wird wieder Musik in der Wiener Staatsoper erklingen. Geplant ist eine abwechslungsreiche Reihe von klavierbegleiteten Lieder- und Arienabenden im Großen Haus.

Vor dem Eisernen Vorhang, die von Ensemblemitgliedern des Hauses sowie von internationalen Gastsolistinnen und -solisten gestaltet werden. Auch ein Termin der beliebten Reihe „Kammermusik der Wiener Philharmoniker“ wird nun nachgeholt. Den Auftakt macht am 8. Juni ein Liederabend von Günther Groissböck, es folgen die Publikumslieblinge Tomasz Konieczny am 11. Juni, Camilla Nylund am 15. Juni, Michael Schade am 18. Juni, Juan Diego Flórez am 20. Juni und Krassimira Stoyanova am 25. Juni.

Am 9. Juni steht ein Ensemblekonzert mit Werken von Mozart auf dem Programm, es folgen Werke des Belcanto am 12. Juni sowie Konzerte aus dem französischen, deutschen und slawischen Repertoire am 16., 19. und 22. Juni. Am 24. Juni gibt man Werke von Puccini und des Verismo. Als Abschluss findet am 27. Juni das „Galakonzert des jungen Ensembles“ statt. Dabei treten all jene Sängerinnen und Sänger auf, die in der Direktion von Dominique Meyer eine besondere Rolle spielten und im Ensemble waren: eine Art musikalischer Rückblick – auch mit dem Orchester der Wiener Staatsoper.

Alle Konzerte werden als Livestream auf www.staatsoperlive.com kostenlos übertragen.

www.wiener-staatsoper.at

5. 6. 2020