Das ZDF zeigt Kleines Fernsehspiel „Formentera“

Mai 13, 2013 in Film

Lebens- und Beziehungskrise im Inselparadies

SENDER: ZDF TITEL: Formentera UNTERTITEL: Das kleine Fernsehspiel

Ben (Thure Lindhardt) und Nina (Sabine Timoteo)
Bild: ZDF/Titus Kreyenberg

Formentera“ heißt der zweite Langfilm von Nachwuchsfilmerin Ann-Kristin Reyels, den das ZDF am 13. Mai, 0.05 Uhr, ausstrahlt. Er erzählt eine Geschichte, die viele junge Paare mit Kindern nachvollziehen können. Sie fragt nach den Träumen, die in der Routine des Großstadtalltags verblassen. Wohin ist die Zukunft entschwunden, die einst so klar schien? Was wurde aus den Plänen, ein ganz anderes Leben zu führen und nicht so zu werden wie die eigenen Eltern?

Für Nina und Ben scheint es wie im Paradies. Sie sind zum ersten Mal ohne ihre dreijährige Tochter im Urlaub. Nachdem sie das Kind bei Ninas Eltern gelassen haben, reisen sie von Berlin aus mit dem Vorsatz los, sich selbst und ihrer Beziehung etwas Gutes zu tun. Auf der Insel Formentera sind sie frei von jeglichen Verpflichtungen, die der Alltag sonst mit sich bringt. Diese Freiheit führt aber auch dazu, dass sie anfangen, alles in Frage zu stellen, woran sie einmal geglaubt haben. Als eine schöne, junge Frau, die Ben attraktiv findet, nach einer wilden, nächtlichen Strandparty vermisst wird, scheint Ninas und Bens Weg zurück in die Normalität unmöglich.

Nach ihrem mehrfach preisgekrönten Debüt „Jagdhunde“ ist „Formentera“ die zweite Zusammenarbeit von Regisseurin und Co-Autorin Ann-Kristin Reyels mit der ZDF-Talent-Redaktion Das kleine Fernsehspiel. In den Hauptrollen spielen die auch international erfahrenen Sabine Timoteo und Thure Lindhardt. „Formentera“ ist eine Koproduktion der Redaktion ZDF/Das kleine Fernsehspiel mit una:film in Zusammenarbeit mit Arte.

www.zdf.de

www.twitter.com/ZDF_DKF

Von Michaela Mottinger

Wien, 13. 5. 2013