sehsaal: In Wien eröffnet ein neuer Projektraum

April 26, 2016 in Ausstellung

VON RUDOLF MOTTINGER

Mit Mats Dekocks „Reconstructing Mariënbad“

Mats Dekock: Regard en Abyme. Bild: Werktank

Mats Dekock: Regard en Abyme. Bild: Werktank

Am 3. Mai eröffnet in Wien mit dem „sehsaal“ ein neuer Projektraum, der sich gleichzeitig als neues Kunstprojekt versteht, als Forum für künstlerische, architektonische und gesellschafts­po­litische Auseinandersetzungen.

Die Eröffnungsausstellung ist entsprechend der gewünschten Schnittstelle von Kunst, Architektur und Film dem belgischen (und in Wien lebenden) Architekten und Transmedia-Künstler Mats Dekock und seiner Arbeit „Recon­struc­ting Mariënbad“ gewidmet. „Reconstructing Mariënbad“ besteht aus drei unterschiedlichen Installationen, inspiriert von dem Filmklassiker „L’Année Dernière à Mariënbad“ des französischen Regisseurs Alain Resnais aus dem Jahr 1961.

Trailer: https://vimeo.com/76964617

matsdekock.wix.com

www.sehsaal.at

Wien, 26. 4. 2016