„Ein Iltis“ in der Garage X

Februar 20, 2013 in Tipps

Vor der Tür steht die Angst

ein iltis

Bild: Yasmina Haddad

Am 20. Februar hat in der Wiener Garage X „Ein Iltis“ von Josephine Ehlert österreichische Erstaufführung.

„Ich mache die Tür auf und vor mir steht meine Angst“, sagt der Vater einer Kleinfamilie – Mutti und Tochter Undine gehören noch dazu -, die, weil die Zeiten einmal besser waren, beschließt die Wohnung nicht mehr zu verlassen. Auch eine Überlebensstrategie. Ihre Wirklichkeit kommt in Form von Fernseh-Reality-Shows ins traute Zuhause. Und den Schrecken, den man da erleben muss,  der reicht ihnen vollkommen. Ein  trister Alltag. Nur Undine hat ab und zu „Ausgang“. Da klingelt Robert an der Tür. Eigentlich von Undine für einen One-Night-Stand auserwählt, hält er sich nicht an die Spielregeln und versucht, sich in ihren geschlossenen Kosmos Eintritt zu verschaffen. Ohne Umschweife spricht Robert von Liebe. Diese Welt können die  Eltern nicht einfach aussperren; aber da taucht zu ihrem Glück TV-Kommissar Becker auf und will einen Mordfall aufklären – selbstverständlich live …

„Ein Iltis“ erzählt davon, wie Authentizität, das Original,  im Netz der digitalen Medien verloren geht – in einer Informationsflut, die  Wahrnehmung und (Schein-)wissen zwar erweitert, aber auch kanalisiert und manipuliert.

In der Regie von Julia Burger spielen Christina Scherrer, Wiltrud Schreiner, Tim Breyvogel, Thomas Reisinger und Dirk Warme.

www.garage-x.at

Von Michaela Mottinger

Wien, 20. 2. 2013