Schauspielhaus Graz: Dragonslayers und Heldenangst

November 3, 2014 in Tipps

VON MICHAELA MOTTINGER

Der Erste Weltkrieg lässt noch nicht los

Jugoslovensko Dramsko Pozoriste Bild: Aleksander Angelovski

Jugoslovensko Dramsko Pozoriste
Bild: Aleksander Angelovski

Zwei einmalige Aufführungen bietet das Schauspielhaus Graz im November: zum einen zeigt das renommierte Jugoslovensko Dramsko Pozoriste DRAGONSLAYERS/ZMAJEUBICE am 6. November auf der Hauptbühne. Autorin Milena Marković macht das Attentat von Sarajewo zum Symbol für Freiheitsbestreben. Die Aufführung wird in serbischer Sprache mit deutschen Übertiteln zu erleben sein und findet im Rahmen des Schauspielhaus-Schwerpunktes zum ersten Weltkrieg statt. In der Reihe EUROPA 14/18 wird dazu auch HELDENANGST von Gabriel Chevallier am 17. November auf der Ebene 3 zu sehen sein.

Zum Stück: DRAGONSLAYERS/ZMAJEUBICE

Das Attentat von Sarajewo als historischer Beginn des 20. Jahrhunderts ist Ausgangspunkt des neuen Stückes von Milena Markovic. Hauptfigur dieses „Heroischen Kabaretts“, als das die Autorin es bezeichnet, ist ein 17-jähriger bewaffneter Junge, dessen Name – Gavrilo Princip – zum Symbol wurde. Zahlreiche historische und fiktive Figuren öffnen verschiedene Perspektiven auf das Ereignis und seine Bedeutung und holen das Geschehen in die heutige Zeit. Die Bühne wird zum Reflexionsraum von Geschichte und überprüft das Bedürfnis nach Freiheit von jungen Männern damals und heute.

Regie Iva Miloševic Bühne Gorcin Stojanovic Kostüme Maja Mirkovic
Choreografie Boris Cakširan Musik Vladimir Pejkovic
mit Nikola Rakocevic, Mirjana Karanovic, Radovan Vujovic, Sran Timarov, Dubravka Kovjanic, Milan Maric & Jovana Gavrilovic

Zum Stück: EUROPA 14/18 | HELDENANGST

Nach dem Ersten Weltkrieg, den er an der Front verbringt, beschreibt Gabriel Chevallier seine Erlebnisse in Romanform: Der junge Student Jean Dartemont wird eingezogen und bleibt vier Jahre lang als Infanterist an der Front. Monatelang harrt er in den Schützengräben aus, bedroht von Kugeln, Kälte, Durchfall und grenzenloser Angst.

mit Jan Gerrit Brüggemann, Sebastian Klein & Kaspar Locher

www.schauspielhaus-graz.com

Trailer: www.youtube.com/watch?v=6j2wlXh2Fz0

http://jdp.rs/

Wien, 3. 11. 2014